Mit indi­vi­du­ell aus­ge­ar­bei­te­ten Kon­zep­ten ziel­ori­en­tiert agieren

Grund­la­ge hier­für ist die Ent­wick­lung pas­sen­der Stra­te­gien für die Anlie­gen unse­rer Klienten.

In 4 Schrit­ten zum Erfolg

Schritt 1

Bewer­tung

Ziel der Bewer­tung ist es, eine den aktu­el­len Markt­ge­ge­ben­hei­ten ent­spre­chen­de Ein­wer­tung zu erzie­len und hier­bei den Fokus auf den höchst­mög­li­chen Kauf­prei­ses gerich­tet zu haben. Hier­zu ist es unter ande­rem not­wen­dig, sich von jedem Ver­mitt­lungs­ob­jekt einen umfas­sen­den Ein­druck vor Ort zu ver­schaf­fen. Im hier­an anschlie­ßen­den Bewer­tungs­ver­fah­ren flie­ßen alle rele­van­ten Daten und Fak­ten ein und das Ergeb­nis wird dann in einer Prä­sen­ta­ti­on den Ent­schei­dungs­trä­gern per­sön­lich vorgestellt.

Schritt 2

Geziel­tes Anbieten

So indi­vi­du­ell jedes Ver­kaufs­ob­jekt ist, so gezielt muss die­ses poten­zi­el­len Inter­es­sen­ten vor­ge­stellt wer­den. Das Gieß­kan­nen­prin­zip ist hier­bei voll­kom­men aus­ge­schlos­sen, da es die erfolg­rei­che Ver­kaufs­ab­wick­lung abso­lut gefähr­det. Aus die­sem Grund wird aus­schließ­lich der grund­sätz­lich in Fra­ge kom­men­de Bestand an Inves­to­ren unse­ren Netz­wer­kes indi­vi­du­ell und per­sön­lich dazu ein­ge­la­den, das Ver­kaufs­ob­jekt in einer ers­ten Sich­tung ken­nen­zu­ler­nen. Hier­bei koope­rie­ren wir unter ande­rem sehr eng mit am Markt bekann­ten und renom­mier­ten Netz­werk­part­ner zusam­men, z.B. Pri­vat- und Publi­kums­ban­ken, Ver­mö­gens­ver­wal­tun­gen, etc.

Schritt 3

Vor­auswahl

Ent­spre­chend der ein­zel­nen Reak­tio­nen tre­ten nun die Kauf­in­ter­es­sen­ten in den Vor­der­grund, die einem Erwerb grund­sätz­lich posi­tiv gegen­über­ste­hen. In wei­ter­füh­ren­den Gesprä­chen wird die jewei­li­ge Ernst­haf­tig­keit des Inter­es­sen­ten fest­ge­stellt und durch die Abga­be kon­kre­ter schrift­li­cher Ange­bo­te ggf. mit Finan­zie­rungs- oder Boni­täts­nach­weis unter­mau­ert. Die­se Pha­se ist von außer­or­dent­li­cher und maß­ge­ben­der Bedeu­tung, da nun Ange­bot und Nach­fra­ge auf­ein­an­der tref­fen und sich der Wert der Immo­bi­lie immer deut­li­cher her­aus­kris­tal­li­siert. Die eigent­li­che Ver­hand­lungs­pha­se hat begon­nen. Hier ste­hend wir bei Bedarf den Par­tei­en unter­stüt­zend und bera­tend zur Sei­te mit dem Ziel, die Ansprü­che und Zie­le bei­der zu harmonisieren.

Schritt 4

Abschluss

Haben Ver­käu­fer und Käu­fer in allen wesent­li­chen Punk­ten und Details Einig­keit erzielt, wer­den die­se in einem Kauf­ver­trags­ent­wurf auf­ge­nom­men. Die nota­ri­el­le Beur­kun­dung des Kauf­ver­tra­ges befin­det sich somit in der abschlie­ßen­den Vor­be­rei­tung. Nach Abschluss, Kauf­preis­zah­lung und Über­gang von Nut­zen und Las­ten, bei der wir eben­so bei Bedarf unter­stüt­zend mit­wir­ken kön­nen, wird von unse­rer Sei­te aus noch ein abschlie­ßen­de Abwick­lungs­do­ku­men­ta­ti­on gefertigt.

Zum Kon­takt­for­mu­lar